2. Carnica- Schutzkongress

Der Bezirksverband Völkermarkt und die Carnica-Zuchtgruppe Karawanken haben am 16. September 2017 den 2. Carnica-Schutzkongress in der FS Goldbrunnhof bei Völkermarkt abgehalten. Die Veranstaltung bot den zahlreich erschienenen  Interessierten ein abwechslungsreiches Programm.

Dir. DI Glantschnig begrüßte als Hausherr die Gäste und fand  die richtigen Worte für die enge Verbundenheit der Landwirtschaft mit der Imkerei.

Landesrat DI Christian Benger betonte in seinen Begrüßungsworten seine Pro-Carnica Haltung und nannte einige Beispiele für seine diesbezügliche Unterstützung.  Er rief die Imkerinnen und Imker in Kärnten auf, den gesetzlichen Weg des Carnica-Schutzes im Lande zu beachten. 

Eine Schülergruppe des Wahlpflichtfaches Imkerei stellte sich vor und berichtete von ihrem Unterricht, der von FL Josef Piroutz geleitet wird und der auch durch das Programm führte.

Der Hauptreferent  Doz. Dr. Aleksandar UZUNOV vom Bieneninstitut Kirchhain in Deutschland  befasste sich ausführlich mit dem Thema: „Lokale Anpassung als ein wichtiges Merkmal für die Zucht von Honigbienen in Europa (COLOS – GEI internat. Versuch)“ .

Zusammenfassung:

  • Große Unterschiede unter den einzelnen untersuchten Bienenunterarten
  • Im Allgemeinen sind klimatische Einflüsse deutlicher zu bemerken als genetische, besonders bei Krankheiten.
  • Das Zusammenspiel von Unterart und Umgebung ergibt eine spezielle Entwicklung der Sanftmut
  • Die Genetische Herkunft der Honigbiene beeinflusst die Überlebenschance sehr und ist gut messbar!

Die Hauptaussage für die Imkerinnen und Imker:

Arbeiten und züchten mit der ansässigen Biene!

Frau DI Barbara Kircher von der Abteilung 10 der Kärntner Landesregierung schilderte klar die gesetzliche Situation und verwies auf die Umweiselungspflicht.

Abschließend berichtete WL Christian Osou über den Inhalt seiner Diplomarbeit zum Thema „Die Vorhersage und das Finden von Drohnensammelplätzen in unterschiedlichen geografischen Lagen“.

Die Veranstaltung war ein voller Erfolg und es wird mit der Organisation des 3. Carnica-Schutzkongresses begonnen.


 

Bezirksverband Völkermarkt

Zur Veröffentlichung in der Oktober-Ausgabe 2017 unter „Verbände – Landesverband für Bienenzucht in Kärnten“.

Unsere neunte Schulung für junge und neue Imker findet am Samstag, dem 7. Oktober von 17:00 bis 19:00 Uhr im Gasthof Kolleritsch in Eberndorf statt. Die Spätsommerpflege, Restentmilbung, Milbenkontrolle, Gerätepflege und Vermarktung von Bienenprodukten werden unsere Themen sein.

Hygieneschulung:

Am Samstag, dem 7. Oktober, findet von 09.00 bis 13.00 Uhr im Gasthof Kolleritsch in Eberndorf eine Hygieneschulung statt. Über die Teilnahme gibt es eine Kursbestätigung, die für jeden Imker, der Honig verkauft, notwendig ist. Achtung: Die Kursbestätigung gilt für maximal 5 Jahre; Also alle jene, die 2012 oder früher die Schulung absolvierten, müssen diese wiederholen! Weiters ist diese Bestätigung auch für den EU-geförderten Kleingerätekauf erforderlich. Kursbeitrag € 15,–. Für Interessenten an dieser – auch für Imker von 1 Stock aufwärts – günstigen Kleingeräteförderung gibt es anschließend eine Information.

Jungimkerschulung:

Unsere zehnte Schulung für junge und neue Imker findet am 11. November von  17:00 bis 19:00 Uhr im Gasthof Kolleritsch in Eberndorf  statt. Die Milbenkontrolle, das Lesen der Stockwindel (Diagnosegitter), die Winterarbeit und die Arbeitsplanung für das folgende Jahr sind unsere Themen. Wir setzen unsere Jungimkerschulung auch im nächsten Jahr fort und beginnen am 10. Feber wieder im Gasthof Kolleritsch. Macht Eure Neueinsteiger im Vereinsgebiet auf diese Ausbildungsmöglichkeit aufmerksam! Wir betreuen unsere Zuhörer auch für die Neueinsteiger- und Kleingeräteförderung. Wir weisen darauf hin, dass an den Schulungen jeder Imker und auch Gäste aus dem Bereich unseres Landesverbandes teilnehmen kann.

Für Anfragen zu diesen Schulungen steht Ihnen Wanderlehrer Christian Osou unter 0664/ 105 36 01 zur Verfügung.